Kontakt- und Beratungsstelle

Seit 1991 sind wir als Träger eines Sozialpsychiatrischen Zentrums vom Landschaftsverband Rheinland und der Stadt Mülheim offiziell anerkannt und finanziell gefördert.

Seit Januar 2008 betreiben die Mülheimer Kontakte und der Caritasverband Mülheim (CV) die "Kontakt- und Beratungsstelle" im Sozialpsychiatrischen Kompetenzzentrum in der Althofstr. 8 gemeinsam.

Im Rahmen der Kontakt- und Beratungsstelle bieten wir vorwiegend niederschwellige Angebote für die Zielgruppe der chronisch Kranken und der von Chronifizierung bedrohten Klienten an.

Durch gezielte Interventionen sollen stationäre bzw. teilstationäre Klinikaufenthalte sowie drohende Chronifizierung des Krankheitsgeschehens möglichst verhindert werden. Bei schon bestehenden Chronifizierungsprozessen gilt es, diese aufzuhalten.

Mit Hilfe von strukturierenden und sozialtherapeutischen Maßnahmen, von Freizeit- und Erlebnisorientierten Angeboten, Trainingsmaßnahmen, Beratungsgesprächen, Besuchsdiensten, Krisenintervention und Unterstützung bei lebenspraktischen Problemlagen und behördlichen Angelegenheiten sowie von Angehörigenarbeit sollen diese Ziele realisiert werden. Dabei ist eine intensive Kooperation mit anderen ambulanten sowie komplementären, stationären undteilstationären psychiatrischen, psychosozialen und behördlichen Einrichtungen von besonderer Relevanz.

Der Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit chronifizierten oder von Chronifizierung bedrohten psychisch Kranken / Behinderten. In der Regel handelt es sich hier um Menschen mit schizophrenen oder affektiven Psychosen sowie Borderline- bzw. schweren Persönlichkeitsstörungen.